Österreichische Kleinfeldmeisterschaft in Zell am See

23./24. Mai 2009

Kapitän Armin Raditschnig bei der Ehrung durch den Bürgermeister von Zell am See Ing. Hermann Kaufmann
Kapitän Armin Raditschnig bei der Ehrung durch den Bürgermeister von Zell am See Ing. Hermann Kaufmann
  • In unglücklicher Finalrunde auf den 6. Platz


Mit nur 6 Mann schütter besetzt, machten sich die Linzer Floorballer auf den Weg nach Zell am See zur österreichischen Kleinfeld-Staatsmeisterschaft, die heuer in Turnierform an zwei Tagen (23.5.-24.5.) von insgesamt 15 Mannschaften aus ganz Österreich ausgespielt wurde.
Der erste Tag begann sehr vielversprechend mit ungefährdeten Siegen gegen Innsbruck und eine Zeller Nachwuchsmannschaft und einem sehr achtbaren Unentschieden gegen den späteren Finalisten Götzis. Der Ausgleich in diesem Spiel für die Linzer erfolgte nur 4 (!!) Sekunden vor Schluss nach Herausnahme des Goalies durch Bernhard Winkelhofer mit einem satten Schuß von der Mittellinie. Die Finalrundenteilnahme war gesichert und man konnte sich auf einen vielversprechenden zweiten Tag freuen.
Bedingt durch den Austragungsmodus traf Linz dann aber gleich auf den stärksten Gegner des Turniers, dem Team Jarome, einer Zeller Auswahlmannschaft der stärksten Spieler.
Nach einem sehr guten ersten Drittel (2:2) ging die Partie aber dann doch deutlich mit 10:4 verloren.
Nun hing das Weiterkommen vom gleich darauffolgenden Spiel gegen den FBC Arrows ab.
Konditionell geschwächt ging auch dieses Spiel nach einem empty-net goal zugunsten der Wiener mit 3:5 unglücklich verloren. Eine Topplatzierung war damit dahin.
Im letzten Spiel ging es für die Linzer dann nur mehr um eine erträgliche Platzierung.
Der Modus wollte es so, daß der UHC Linz nun schon das dritte Spiel in ununterbrochener Reihenfolge absolvieren mußte.
Das Resultat war nicht überraschend: In einem katastrophalen Spiel verloren die Linzer auch das Spiel um Platz 5 gegen einen ansonsten schlagbaren Gegner, den Brucker Bulldogs.
Sieger des Turniers und somit österr. Kleinfeld-Staatsmeister 2009 wurde das Team Jarome, daß in einem spannenden Spiel Götzis mit 4:5 bezwingt. Wir gratulieren an dieser Stelle dem neuen Meister.

Aktuell

Mitglied des Landesverbandes

Haftungsausschluss

Liebe Besucher!

Diese Seiten werden regelmäßig aktualisiert, um immer den aktuellen Gegebenheiten zu entsprechen. Trotzdem kann es vorkommen, dass auf Grund unvorhersehbarer Ereignisse Kurse oder Übungsstunden ausfallen oder kurzfristig Änderungen im Programm vorgenommen werden müssen.

Die Informationen auf diesen Seiten stellen ein unverbindliches Angebot dar. Wir können auch aus diesen Angeboten keinerlei Haftung für ein bestimmtes Ergebnis oder ein sonstiges erwartetes oder eintretendes Ereignis übernehmen.

Internes

Letzte Änderung: 18.4.2018